50 Jahre FCSS

50 Jahr-Feier FCSS

Bei windigem und nicht so heißem Wetter konnten am Samstag, den 23. Juni 2018 die rund 180 Gäste des FCSS ein wundervolles Fest im Zelt direkt am See feiern. Zunächst wurden die Gäste mit ausgezeichnetem, von vielen freiwilligen Helferinnen/n selbstgebackenen Kuchen verwöhnt.

Nach den Reden des Abteilungsleiters Christian Kenter, des Bürgermeisters Michael Bernwieser, des Gesamtvorstands des FC, Heli Eiter und Jörg von Hörmann, Ehrenvorsitzender des Bayrischen Seglerverbandes, wurden Ehrungen vorgenommen. Geehrt wurden die Gründungsmitglieder, die dem Club schon vor 50 Jahren sein Gesicht gaben (und immer noch dabei sind), sowie Mitglieder, die dem FCSS schon mindestens 25 Jahre angehören.

Eine besondere Ehrung vom Landessportbund für lange Verdienste und Vorstandstätigkeit erhielten Fred Proksch und Hansjörg Oswald durch spezielle Urkunden und Anstecknadeln. Beide wurden für ihr Engagement, die langjährige Übernahme von Verantwortung und ihre über 20-jährige Vorstandstätigkeit vom FCSS zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Besondere Aufmerksamkeit gebührt auch der rechtzeitig zum Fest fertiggestellten Chronik des Vereins. Insbesondere Fred Proksch und seine Helfer haben sich sehr viel Mühe gegeben und ein sehr schönes Werk geschaffen, mit vielen Bildern aus alten und neuen Zeiten, interessanten und auch lustigen Geschichten. Die Chronik kann zum Selbstkostenpreis von 25 € beim Vorstand erworben werden.

Unter dem neuen hellen Dach des Clubhauses wurde im Anschluss mit einem Glas Sekt angestoßen. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang der Gemeinde, die viele Vorhaben des Segelclubs finanziell unterstützt. Es gibt wohl nicht viele Gemeinden, die das in diesem Umfang tun.

Danach ließen sich die Gäste ein ausgezeichnetes mediterranes Büffet von Jörg Schmitz schmecken, das von den Gästen sehr gelobt wurde. Dazu gab es gut ausgesuchte Weine und zu späterer Stunde von einem motiviertem Bar Team kredenzte Cocktails. Zu flotter Musik von Martin Demmel und seiner Band konnte man bis tief in die Nacht das Tanzbein schwingen und die vielen Kalorien wieder loswerden.

Insgesamt durften wir ein sehr  gelungenes Fest feiern! Vielen Dank an die vielen Helfer im Vorder- und im Hintergrund, ohne die ein solches Fest nicht möglich gewesen wäre.