Opti- und Laserregatta 30.06.2019

Opti- und Laserregatta 30.06.2019

Starkes Teilnehmerfeld, starker Wind und hochsommerliche Temperaturen bestimmten die erste Opti- und Laserregatta beim FCSS!
65 junge Regattaeinsteiger trafen sich beim FCSS in Seeshaupt am 30.06.2019. Damit verspricht dieses Jahr wieder einen starken Segelnachwuchs für den Starnberger See.
Voller Begeisterung waren die Teilnehmer bereits früh auf den Beinen, um zu ihrer ersten Opti und Laser Regatta zu starten.
Nachdem die Trainer von mehr als 10 Clubs ihre Teilnahmemeldungen im Wettfahrtbüro abgegeben hatten und die Meldeliste erstellt war, begrüßte der Jugendsportwart Alexander Ortolf alle Regattateilnehmer zur Steuermannsbesprechung. Die ebenfalls junge Wettfahrtleitung um Finn Kenter stellte den Kursplan anschaulich auf der großen Clubwiese vor. Alle Teilnehmer konnten den Kursverlauf im trockenen simulieren und ablaufen.
Als der Wind dann gegen 11 Uhr einsetzte ging es rasch auf's Wasser. Eine frische Brise mit bis zu 16 Knoten, 5 Beaufort in den Böen, baute sich sehr schnell auf. Viele der jungen Segler erkannten, dass das dann doch ein zu starker Wind war. Wohlüberlegt gab der Wettfahrtleiter das Kommando: "Startverschiebung und zurück in den Hafen!". Die begleitenden Sicherungsboote, Trainer und Betreuer unterstützten routiniert die jungen Segler bei der Rückkehr zum sicheren Ufer. Die Clubhauscrew um Silke Limpert versorgte die inzwischen hungrigen Segler mit Leckereien.

Auch am Nachmittag ließ der Wind nicht nach. Gemeinsam mit den Trainern entschied die Wettfahrtleitung keine Wettfahrt durchzuführen. Das schmälerte die Begeisterung der Segler keineswegs! Voller Stolz, bei anspruchsvollen Bedingungen auf's Wasser und heil zurückgekehrt zu sein, nahmen alle Teilnehmer ihre Teilnahmeurkunden entgegen. Manch einer dachte wohl schon an den nächsten Start, am 19.07.2019 beim DTYC in Tutzing.

Eine wichtige Erfahrung haben alle Beteiligten mitgenommen: mit angemessenem Respekt vor Wind und Wetter geht's auf's Wasser. Habe ich dort die Kontrolle, fahre ich mein Boot und meine Manöver - oder fährt das Boot mit mir. Wenn ich mein Boot nicht mehr kontrollieren kann, kehre ich rechtzeitig um.
Segeln ist ein Natursport. Achtung und Respekt vor der Natur ist lebenswichtig. Starke Segler kehren rechtzeitig um.

Weitere Fotos und Bilder!